Lisa Wagner

Born1979
Height170cm
Hairblond
Eyesblue-grey
LanguagesGerman, French, English
Accentspfälzisch, hessisch
Vocal rangesoprano
Danceballett (12 years), modern
Instrumentspiano
Sportsaikido, fencing, riding
Driver's licencecar (B)
ResidenceMunich
AccommodationBerlin, Bochum, Hamburg, Mannheim
Press agencylindenfels_public relations
Foreign agencyPanorama Agency

Awards (selection)

2019

Nominierung für den GRIMME-PREIS für UNSER KIND (Regie: Nana Neul)

2017

Goldene Kamera als Beste Deutsche Schauspielerin für ihre Rolle der „Beate Zschäpe“ in LETZTE AUSFAHRT GERA (Regie: Raymond Ley)

2016

Nominierung für den Bayerischen Fernsehpreis für ihre Rollen in VORSTADTROCKER und LETZTE AUSFAHRT GERA

2016

GRIMME-PREIS für die 3. Staffel von WEISSENSEE in der Kategorie „Fiktion“

2016

Nominierung für die Goldene Kamera für die 3. Staffel von WEISSENSEE (Regie: Friedemann Fromm) in der Kategorie „Bester Deutscher Mehrteiler / Miniserie“

2015

Hamburger Krimipreis für MOMENTVERSAGEN (Regie: Friedemann Fromm)

2013

Deutscher Comedypreis 2013 für LADYKRACHER in der Kategorie "Beste Sketchcomedy"

2013

Hessischer Fernsehpreis 2013 in der Kategorie "Beste Schauspielerin" für ie Darstellung der Titelrolle in KOMMISSARIN HELLER: TOD AM WEIHER (Regie: Christiane Balthasar)

2012

Nominierung für den Deutschen Schauspielerpreis 2012 des BFFS in der Kategorie „Beste weibliche Nebenrolle“ für die Darstellung der Strafverteidigerin Regina Zimmer im TATORT: NIE WIEDER FREI SEIN (Regie: Christian Zübert)

2011

Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie „Beste Schauspielerin“ für die Darstellung der Strafverteidigerin Regina Zimmer im TATORT: NIE WIEDER FREI SEIN (Regie: Christian Zübert)

2011

Bayerischer Fernsehpreis 2011 als beste Schauspielerin in der Kategorie „Reihen und Serien“ für die Darstellung der Strafverteidigerin Regina Zimmer im TATORT: NIE WIEDER FREI SEIN (Regie: Christian Zübert)

2011

Adolf-Grimme-Preis 2011 für die Darstellung der Strafverteidigerin Regina Zimmer im TATORT: NIE WIEDER FREI SEIN in der Regie von Christian Zübert.

2011

Einzelpreis für „Herausragende Leistung“ beim Deutschen FernsehKrimiFestival 2011 für die Darstellung der Strafverteidigerin Regina Zimmer im TATORT: NIE WIEDER FREI SEIN (Regie: Christian Zübert).

2011

Deutscher FernsehKrimi-Preis 2011 für den TATORT: NIE WIEDER FREI  SEIN in der Regie von Christian Zübert.

2010

Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis 2010 für DIE LETZTEN 30 JAHRE, Regie: Michael Gutmann, in der Kategorie „Bester Fernsehfilm“

2008

Nominierungen für den Deutschen Filmpreis 2008 für SHOPPEN, Regie: Ralf Westhoff, in den Kategorien „Bester Film“ und „Bestes Drehbuch“

2007

Bayerischer Filmpreis 2007 für SHOPPEN, Regie: Ralf Westhoff, in den Kategorien „Beste Nachwuchsregie“ und „Bestes Drehbuch“

2003

Bayerischer Kunstförderpreis, Ingolstadt

2003

Förderpreis des Vereins der Freunde des Bayerischen Staatsschauspiels

2002

Kurt-Meisel-Preis

Film (selection)

2021

FREIBAD (AT), director: Doris Dörrie

2019

DAS GLASZIMMER, director: Christian Lerch

2014

BESTE CHANCE, director: Marcus H. Rosenmüller

2013

EIN FOTO VON UNS, HFF, director: Ferdinand Arthuber

2012

SPIELTRIEB, director: Gregor Schnitzler

2009

NEBENEINANDER, HFF short film, director: Christoph Englert

2006

SHOPPEN, director: Ralf Westhoff

TV (selection)

2021

DIE WESPE, tv mini series, Sky, director: Hermine Huntgeburth
world premiere at Film Festival Cologne 2021

2019

SCHÖNER SCHLAMASSEL, BR/ORF, director: Wolfgang Murnberger

2019

KOMMISSARIN HELLER: Panik, ZDF, director: Christiane Balthasar

2018

KÜHN HAT ZU TUN, WDR/ARD, director: Ralf Huettner
world premiere at Kinofest Lünen 2018

2018

KOMMISSARIN HELLER: Herzversagen, ZDF, director: Christiane Balthasar

2018

WEISSENSEE webserie, ARD/MDR, director: Friedemann Fromm

2017

UNSER KIND, WDR/ARD, director: Nana Neul
world premiere at Film Festival Munich 2018

2017

NICHTS ZU VERLIEREN, BR/ORF, director: Wolfgang Murnberger
world premiere at Film Festival Munich 2018

2017

WEISSENSEE IV, ARD/MDR, director: Friedemann Fromm

2017

KOMMISSARIN HELLER: Vorsehung, ZDF, director: Christiane Balthasar

2016

ERICH KÄSTNER–Das andere Gesicht, NDR / ARTE, d.: Annette Baumeister

2016

TATORT: Die Wahrheit, BR/ARD, director: Sebastian Marka

2016

KOMMISSARIN HELLER: Verdeckte Spuren, ZDF, director: Andreas Senn

2015

KOMMISSARIN HELLER: Nachtgang, ZDF, director: Christiane Balthasar

2015

LETZTE AUSFAHRT GERA – Acht Stunden mit Beate Zschäpe, ZDF, Regie: Raymond Ley

2015

BIENVENUE IN MEINEM LEBEN, ARD Degeto, d.: Matthias Tiefenbacher

2015

KOMMISSARIN HELLER: Hitzschlag, ZDF, director: Christiane Balthasar

2015

TATORT: Einmal wirklich sterben, BR/ARD, director: Markus Imboden

2015

VORSTADTROCKER, NDR, director: Martina Plura
world premiere at the Film Festival Hamburg 2015

2014

KOMMISSARIN HELLER: Schattenriss, ZDF, director: Christiane Balthasar

2014

TATORT: Die letzte Wiesn, BR/ARD, director: Marvin Kren

2014

WEISSENSEE III, ARD/MDR, director: Friedemann Fromm

2014

TATORT: Das verkaufte Lächeln, BR/ARD, director: Andreas Senn

2014

MOMENTVERSAGEN, WDR, director: Friedemann Fromm

2014

KOMMISSARIN HELLER: Querschläger, ZDF, director: Christiane Balthasar

2013

DER TATORTREINIGER: Ja, ich will, NDR/ARD, director: Arne Feldhusen

2013

ELLY BEINHORN - ALLEINFLUG, ZDF, director: Christine Hartmann

2013

TATORT: Am Ende des Flurs, BR/ARD, director: Max Färberböck

2013

KOMMISSARIN HELLER: Der Beutegänger, ZDF, d.: Christiane Balthasar

2013

PASTEWKA: Der Fluch, Sat1-Serie, director: Joseph Orr

2013

POLIZEIRUF 110: Kinderparadies, ARD/BR, director: Leander Haußmann

2012

DONNA LEON: Reiches Erbe, ARD, director: Sigi Rothemund

2012

LADYKRACHER, Sat1-Serie, director: Tobi Baumann

2012

KOMMISSARIN HELLER: Tod am Weiher, ZDF, director: Christiane Balthasar

2012

MÜNCHEN 7: Einfach anders, ARD, director: Franz Xaver Bogner

2011

POLIZEIRUF 110: Die Gurkenkönigin, ARD, director: Ed Herzog

2011

TATORT FRANKFURT: Es ist böse, ARD/HR, director: Stefan Kornatz

2011

GESTERN WAREN WIR FREMDE, ARD, director: Matthias Tiefenbacher

2011

MORD MIT AUSSICHT: Saftladen, ARD, director: Christoph Schnee

2011

EINFACH DIE WAHRHEIT, ARD, director: Vivian Naefe

2010

TÖDLICHER RAUSCH, ZDF, director: Johannes Fabrick

2010

EIN DRILLING KOMMT SELTEN ALLEIN, ARD, director: Dietmar Klein

2009

TATORT MÜNCHEN: Nie wieder frei sein, BR/ARD, director: Christian Zübert

2009

DIE LETZTEN 30 JAHRE, ARD, director: Michael Gutmann

2008

ROSENHEIM COPS: Ein fast perfekter Mord, ZDF, director: Ed Ehrenberg

2007

EIN RISKANTES SPIEL, ZDF, director: Johannes Fabrick

Theatre (selection)

2016 - 2017

Residenztheater München:
DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE von Jean-Paul Sartre, director: Martin Kusej, role: Jessica

2013 - 2014

Metropoltheater München:
UNTER DEM MILCHWALD von Dylan Thomas, director: Ulrike Arnold

2001 - 2011

Bayerischen Staatsschauspiel München -
HEKABE
DER NARR UND SEINE FRAU HEUTE ABEND IN PANCOMEDIA
FLOH IM OHR, role: Antoinette Plucheux
ANDROKLUS UND DER LÖWE
IDOMENEUS
LEICHTES SPIEL – NEUN PERSONEN EINER FRAU
KÄTHCHEN VON HEILBRONN, role: Kunigunde
director: Dieter Dorn

 

DIE VERSCHWÖRUNG DES FIESCO ZU GENUA, role: Leonore
PENTHESILEA, role: Penthesilea
director: Hans-Joachim Ruckhäberle

 

VOR LANGER ZEIT IM MAI
TITUS ANDRONICUS
director: Elmar Goerden

 

DER VATER, role: Bertha
DAS FRIEDENSFEST, role: Ida
MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER, role: Katrin
director: Thomas Langhoff

 

FÜR EINE BESSERE WELT
PHAIDRAS LIEBE, role: Strophe
DIE KRIEGSBERICHTERSTATTERIN,
roles: Olga / Kriegsberichterstatterin
director: Florian Boesch

 

DER BAUER ALS MILLIONÄR,
director: Franz Xaver Kroetz, role: die Jugend
PHÄDRA, director: Barbara Frey, role: Arikia
DAS LEBEN EIN TRAUM, director: Alexander Nerlich, role: Rosaura
ROMEO UND JULIA, director: Tina Lanik, role: Julia
TURANDOT, director: Jens-Daniel Herzog, role: Turandot

Education

1999-03

Schauspielstudium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München

Während ihres zweiten Ausbildungsjahres an der Bayerischen Theaterakademie August Everding wurde Lisa Wagner zur Spielzeit 2001/02 ans Bayerische Staatsschauspiel engagiert.