Barbara Nüsse

Born1943
Height168cm
Hairbrown
Eyesblue
LanguagesEnglish, French
AccentsRheinisch, Westfälisch
Vocal rangealto
Singingstage singing
Danceclassic, standard
Sportssailing, horse riding
Driver's licencecar (B)
ResidenceHamburg
AccomodationsBerlin, Munich

Awards (selection)

2010

Gertrud-Eysoldt-Ring 2009 der Stadt Bensheim für die schauspielerische Leistung auf bedeutenden deutschsprachigen Bühnen und vor allem für die Darstellung des ‚König Lear’ am Schauspielhaus Köln (Regie: Karin Beier)

2009

Internationaler Buchpreis CORINE für die Lesung des Hörbuches DER VERBOTENE ORT von Fred Vargas, erschienen im DAV (Der Audio Verlag, Berlin)

2005

Rolf-Mares-Preis der Hamburger Theater für die Rolle der ‚Virginia Woolf’ in VITA UND VIRGINIA (Regie: Torsten C. Fischer)

1980

Wahl zur „Schauspielerin des Jahres“ durch das Fachmagazin „Theater heute“ für die Darstellung der „Leonore von Este“ in Claus Peymanns „Tasso“-Inszenierung

Film (selection)

2005

VIER TÖCHTER, director: Rainer Kaufmann

2004

KREBS, director: Martin Zorawski

2003

LADY MARMELADE, director: Nils Börge T. Sandvik

2001

ABENDSTIMMUNG, director: Peter Bösenberg

1999

DIE KÖNIGIN, director: Werner Schroeter

1992

DURST, director: Martin Weinhart

1990

DIE UNGEWISSE LAGE DES PARADIESES, director: Franziska Buch

2007

DIE PFEFFERKÖRNER, director: Klaus Wirbitzky

2006

TEUFELSBRATEN – Das verborgene Wort, director: Hermine Huntgeburth

2006

REINHARD MOHN – Stationen eines bewegten Lebens, director: Roland Suso Richter

2006

DER SEEHUND VON SANDEROOG, director: Klaus Wirbitzky

2006

VÄTER, DENN SIE WISSEN NICHT, WAS SICH TUT, director: Hermine Huntgeburth

2004

MUTTER AUS HEITEREM HIMMEL, director: Niki Müllerschön

2004

BELLA BLOCK, director: Markus Imboden

2003

DIE ÄRZTIN, director: Matti Geschonnek

2002

JULS FREUNDIN, director: Kai Wessel

2000

DER SCHUSS, director: Nikolaus Leytner

2000

ANAM, director: Buket Alakus

TV (selection)

2015

AUFBRUCH, director: Hermine Huntgeburth
world premiere at Film Festival Munich 2016

2015

EINE SOMMERLIEBE ZU DRITT, director: Nana Neul

2014

DER TATORTREINIGER: Wattolümpiade, director: Arne Feldhusen

2013

FINN ZEHENDER IV: Tödlicher Mord, director: Markus Imboden

2011

TATORT BREMEN: Hochzeitsnacht , director: Florian Baxmeyer

2011

FAMILIE WINDSCHEIDTS - Der ganz normale Wahnsinn, director: Isabel Kleefeld

2011

DER ALTE: Der Preis der Lüge, director: Michael Schneider

2010

SOKO KÖLN: Ein ehrenwertes Haus, director: Sascha Thiel

2008

DIE PFEFFERKÖRNER, director: Klaus Wirbitzky

2007

MORD MIT AUSSICHT, director: Arne Feldhusen

2006

TEUFELSBRATEN - Das verborgene Wort, director: Hermine Huntgeburth

Theatre (selection)

since 2010

Thalia Theater Hamburg -
HUNGER – TRILOGIE MEINER FAMILIE 3 nach Émile Zola, director: Luk Perceval, role: Bonnemort
DAS ACHTE LEBEN (FÜR BRILKA) (Nino Haratischwili), director: Jette Steckel
DER SCHIMMELREITER (Theodore Fontane), director: Johan Simons, Role: Trins Jans
GELD – TRILOGIE MEINER FAMILIE 2 nach Émile Zola, director: Luk Perceval, Roles: Felicité, Graf Muffat
LIEBE – TRILOGIE MEINER FAMILIE 1 nach Émile Zola, director: Luk Perceval,
roles: Felicité, Frau Lourillieux, Leichenbesorger, Mme Goujet
DIE BLECHTROMMEL (Günter Grass), director: Luk Perceval, Role: Oskar Matzerath
DER RING: SIEGFRIED / GÖTTER-DÄMMERUNG nach Richard Wagner und Friedrich Hebbel,
director: Antú Romero Nunez, Role: Hagen Tronje
DIE SCHUTZBEFOHLENEN (Elfriede Jelinek), director: Nicolas Stemann
DIE MÖWE (Anton Tschechow),director: Leander Haußmann, Role: Arkadina
DER NACKTE WAHNSINN (Michael Frayn), director: Luk Perceval
JEDER STIRBT FÜR SICH ALLEIN nach dem Roman von Hans Fallada, in einer Fassung von Luk Perceval und Christina Bellingen, director: L. Perceval, roles: Obergruppenführer Prall, Kammergerichtsrat Fromm
(Berliner Theatertreffen 2013)
DER KIRSCHGARTEN (Anton Tschechow), Deutsch von Thomas Brasch, in einer Fassung von Luk Perceval, director: Luk Perceval, Role: Andrejewna Ranjewskaja
FAUST I + II (Johann Wolfgang von Goethe), director: Nicolas Stemann
DRAUSSEN VOR DER TÜR (Wolfgang Borchert), director: Luk Perceval
FALLING MAN nach dem Roman von Don DeLillo, director: Sandra Strunz, Rolle: Nina
HAMLET (William Shakespeare), in einer Neubearbeitung von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel,
director: Luk Perceval, Role: Polonius

2010

Burgtheater Wien:
TODESVARIATIONEN (Jon Fosse),
director: Matthias Hartmann, role: die ältere Frau
(produced by Schauspielhauses Bochum)

2009

Münchner Kammerspiele:
SPÄTE NACHBARN, Zwei Séancen von Alvis Hermanis nach Geschichten von Isaac B. Singer (coproduction with Spielart Factory München), director: Alvis Hermanis

2009

Schauspiel Köln:
KÖNIG LEAR (William Shakespeare), director: Karin Beier, Role: Lear

2009

Wiener Festwochen:
RIESENBUTZBACH – Eine Dauerkolonie, ein Schauspiel mit Liedern, director: Christoph Marthaler
(Berliner Theatertreffen 2010)

2008

Münchner Kammerspiele:
TROILUS UND CRESSIDA (William Shakespeare), in einer Bearbeitung von Paul Brodowsky (Koproduktion mit den Wiener Festwochen), director: Luk Perceval, roles: Priamos, Nestor

2004 - 2006

Hamburger Kammerspiele

1996 - 2006

Schauspielhaus Zürich

1996 - 2005

Schauspielhaus Bochum, Münchner Kammerspiele, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Schauspiel Bonn

1993 - 1996

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

1985 - 1993

Düsseldorfer Schauspielhaus, Theater Basel

1980 - 1985

Deutsches Schauspielhaus in Hamburg

Education

Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule München