News 2017   Theater   Von Ende März bis Ende Mai 2017 probt Bernd Grawert erneut als Gast am Thalia Theater für DIE WEBER von Gerhart Hauptmann. Regie führt Kornél Mundruczo, und die Premiere im Thalia Theater ist für den 27. Mai 2017 geplant. Sie können Bernd Grawert in folgenden Inszenierungen als Gast auf der Bühne sehen: Thalia Theater Hamburg: WER EINMAL AUS DEM BLECHNAPF FRISST von Hans Fallada Regie: Luk Perceval Rolle: Beerboom   Thalia Theater Hamburg, Theaterbar Zentrale: BLIND DATE nach dem Film von Theo van Gogh, Theateradaption von August Zirner Regie: Alia Luque Rolle: Don Thalia Theater Hamburg, Gaußstr.: THE PIANO HAS BEEN DRINKING - NOT ME!!! Tom Waits meets Ricky Lee Jones Von und mit Marion Martienzen und Bernd Grawert Die aktuellen Vorstellungsdaten finden Sie unter:   www.thalia-theater.de   Bernd Grawert Fernsehen (Auswahl) 2016 2015 2012 2012 2012 2010 2007 2007 2005 2004 2004 2003 2003 2002 1998 1998 GROSSSTADTREVIER: Wer ist Lothar Krüger?, ARD Regie: Till Franzen, Rolle: Boris Hartmann SOKO WISMAR: Rote Erna, ZDF Regie: Kerstin Ahlrichs, Rolle: Jens Witte GROSSSTADTREVIER: Tödliches Rampenlicht, ARD Regie: Max Zähle, Rolle: Mario Behnert STUBBE - VON FALL ZU FALL: Blutsbrüder, ZDF Regie: Peter Kahane, Rolle: Radzke FINN ZEHENDER: Mörderische Jagd, ZDF Regie: Markus Imboden, Rolle: Diego Vargas DIE PFEFFERKÖRNER: Der doppelte Dalu (AT), ARD Regie: Stephan Rick ELVIS UND DER KOMMISSAR: Heiße Ware, ARD Regie: Ulrich Zrenner, Rolle: Rainer SOKO 5113: Die Greifer, ZDF Regie: Werner Siebert, Rolle: Bornack ALARM FÜR COBRA 11: Explosiv, RTL Regie: diverse, Rolle: Petersen DER ERMITTLER: Mörderisches Spiel, ZDF Regie: diverse, Rolle: Kerkhoff SK KÖLSCH: Das Schweigen der Männer, RTL Regie: diverse, Rolle: Leo Wuschinski TATORT: Dreimal schwarzer Kater, ARD Regie: Buddy Giovinazzo DIE RETTUNGSFLIEGER: Pilotenhochzeit, ZDF Regie: Guido Pieters, Rolle: Stegemann BALKO: Pommes Tot-Weiß, RTL Regie: Daniel Helfer, Rolle: Benno Schulbrink EINSATZ HAMBURG-SÜD – Eine Liebe im Winter, ARD Regie: diverse, Rolle: Paul Kessler BELLA BLOCK: Auf der Jagd, ZDF Regie: Markus Imboden, Rolle: Hartmut Schulte 2016 – 2017 Gastengagement am Thalia Theater Hamburg – WER EINMAL AUS DEM BLECHNAPF FRISST von Hans Fallada Regie: Luk Perceval, Rolle: Beerboom 2015 - 2016 Gastengagement am Theater Neumarkt Zürich – ZEIT DER KANNIBALEN / PHILOKTEK nach dem Drehbuch von Stefan Weigl und Johannes Naber und dem Stück von Heiner Müller Regie: Peter Kastenmüller, Rolle: Öllers 2015 - 2016 Gastengagement am Theater Neumarkt Zürich – ROMULUS DER GROSSE von Friedrich Dürrenmatt Regie: Tom Kühnel, Rolle: Romulus 2015 - 2016 Gastengagement am Staatstheater Darmstadt – DER STURM von William Shakespeare Regie: Christian Weise, Rollen: Prospero, Stefano, Antonio 2013 – 2014 Gastengagement am Thalia Theater Hamburg – FRONT - eine Polyphonie nach “Im Westen nichts Neues” von Erich Maria Remarque, “Le Feu” von Henri Barbusse und Zeitdokumenten Regie: Luk Perceval, Rolle: Paul Bäumer 2012 – 2013 Gastengagement am Thalia Theater Hamburg – DIE BRÜDER KARAMASOW von Fjodor Dostojewski Regie: Luk Perceval, Rolle: Dmitrij Karamasow 2012 - 2013 Gastengagement am Schauspiel Köln - DIE RATTEN von Gerhart Hauptmann Regie: Karin Henkel, Rolle: Paul John - eingeladen zum Berliner Theatertreffen 2013! 2011 - 2012 Gastengagement am Hebbel am Ufer Berlin - UNENDLICHER SPASS nach dem Roman von D. F. Wallace Regie: Anna Viebrock (”Das Ennet House Recovery Center”) 2011 – 2012 Gastengagement am Thalia Theater Hamburg – BLIND DATE nach dem Film von Theo van Gogh Regie: Alia Luque, Rolle: Don   2010 – 2011 Gastengagement am Thalia Theater Hamburg – DIE ANTIGONE DES SOPHOKLES von Bertold Brecht Regie: Dimiter Gotscheff, Rolle: Kreon   2010 – 2011 Gastengagement an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin – DIE CHINESIN - Eine Übermalung von Dimiter Gotscheff und Mark Lammert mit Texten aus anderen Filmen Jean-Luc Godards Regie: Dimiter Gotscheff   2009 – 2010 Festengagement am Thalia Theater Hamburg – Arbeit mit den Regisseuren: Luk Perceval (THE TRUTH ABOUT THE KENNEDYS, ein Projekt von Luk Perceval), Dimiter Gotscheff ("Ödipus" in ÖDIPUS, TYRANN von Sophokles, nach Hölderlin von Heiner Müller), Christiane Pohle ("Archie Rice" in DER ENTERTAINER von John Osborne)   2009 Gastengagement am Ernst-Deutsch-Theater Hamburg – DER ZERBROCHNE KRUG von Heinrich von Kleist, Regie: Tina Engel, Rolle: Adam, Dorfrichter   2008 – 2009 Gastengagement am Düsseldorfer Schauspielhaus – FALL DER GÖTTER, Regie: Karin Henkel, Rolle: Bruckmann   2007 Gastengagement am Ernst Deutsch Theater Hamburg – DIE MÖWE von Anton Tschechow, Regie: Tina Engel, Rolle: Trigorin     2002 – 2008 Gastengagements an der Schaubühne am Lehniner Platz Berlin – MARIA STUART von Friedrich Schiller, Regie: Luk Perceval, Rolle: Robert Dudley PLATONOW von Anton Tschechow, Regie: Luk Perceval, Rolle: Jakow   2001 - 2010 Gastengagements an den Münchner Kammerspielen – TROILUS UND CRESSIDA von William Shakespeare, (bearbeitet von Paul Brodowsky), Koproduktion mit den Wiener Festwochen, Regie: Luk Perceval, Rolle: Paris / Menelaus SCHNEE nach dem Roman von Orhan Pamuk (bearbeitet von Lars-Ole Walburg und Malte Jelden), Regie: Lars-Ole Walburg, Rolle: Lapislazuli DREI SCHWESTERN von Anton Tschechow, Regie: Andreas Kriegenburg, Rolle: Werschinin LULU LIVE nach Frank Wedekind, F. Zaimoglu und G. Senkel, Regie: Luk Perceval DIE NIBELUNGEN von Friedrich Hebbel, Regie: Andreas Kriegenburg, Rolle: König Gunther OTHELLO von William Shakespeare (bearbeitet von F. Zaimoglu u. G. Senkel), Regie: Luk Perceval, Rolle: Rodrigo SCHLACHTEN! nach den Rosenkriegen von William Shakespeare, (Deutschsprachige Erstaufführung der Salzburger Festspiele 1999) Regie: Luk Perceval   2000 – 2009 Gastengagements am Schauspiel Hannover – MILES & MORE (Liederabend von Franz Wittenbrink), QUARTETT („Valmont“), DANTONS TOD („Robespierre“), FAHRENHEIT 451 („Faber“), VICTOR ODER DIE KINDER AN DIE MACHT („General“)   1990 – 2000 Festengagements u.a. am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Düsseldorfer Schauspielhaus und den Bühnen der Stadt Köln Theater (Auswahl) Ausbildung 1985 – 89 Schauspielstudium an der Folkwang-Hochschule Essen Auszeichnungen 2015 2014   1992 Deutscher Schauspielerpreis in der Kategorie “Bestes Ensemble” für EIN GESCHENK DER GÖTTER Bayern3-Publikumspreis und Förderpreis Neues Deutsches Kino in der Kategorie “Bester Film” im Rahmen des Filmfest München für EIN GESCHENK DER GÖTTER (Regie: Oliver Haffner) Darstellerpreis des Landes Nordrhein-Westfalen für die Rolle des „Jean“ in FRÄULEIN JULIE von Strindberg, Regie: Dimiter Gotscheff, an den Bühnen der Stadt Köln
Film (Auswahl) 2016 2013 ENDLING, HFF-Abschlussfilm Regie: Alex Schaad, Rolle: Armin (HR) EIN GESCHENK DER GÖTTER Regie: Oliver Haffner, Rolle: Intendant Böhmer