Christian Friedel

Born1979
Height177cm
Hairbrown
Eyesgreen-brown
LanguagesGerman, English, Russian (basics)
AccentsSächsisch, Berlinerisch
Vocal rangetenor
Singingrock, pop, musical, rap, funk, jazz, ballads, hip hop
Danceclassic, standard, old time dancing, modern, jazz
Instrumentspiano, keyboard, accordion
Sportsaikido, acrobatics, stage fencing, fighting sport, kendo
Driver's licencecar (B)
ResidenceDresden
AccomodationsBerlin, Cologne, Hamburg, Hannover, Magdeburg, Munich
Websitego to ...
Facebookgo to ...

Awards (selection)

2017

Bernd Burgemeister Fernsehpreis für ZUCKERSAND (Regie: Dirk Kummer) während des Filmfest München 2017

2016

Bernd Burgemeister Fernsehpreis für DIE DASSLERS (Regie: Cyrill Boss, Philipp Stennert) während des Filmfest München 2016

2015

Nominierung für den EUROPÄISCHEN FILMPREIS in der Kategorie „Bester Schauspieler“ für die Titelrolle in ELSER (Regie: Oliver Hirschbiegel)

2015

Deutscher Regiepreis METROPOLIS als bester Schauspieler für die Darstellung in ELSER (Regie: Oliver Hirschbiegel)

2015

Friedenspreis des Deutschen Films – DIE BRÜCKE – Nationaler Hauptpreis für ELSER (Regie: Oliver Hirschbiegel)

2015

Nominierung für den DEUTSCHEN FILMPREIS in der Kategorie „Beste männliche Hauptrolle“ für die Titelrolle in ELSER (Regie: Oliver Hirschbiegel)

2015

BAYERISCHER FILMPREIS für ELSER in der Kategorie „Beste Produktion“

2013

Nominierung für den Studenten-OSCAR 2013 in der Kategorie "Bester ausländischer Film" für ERBGUT / LIQUIDATION

2010

Theaterpreis FAUST in der Hauptkategorie „Schauspiel Regie“ für den Regisseur Roger Vontobel für seine Inszenierung von DON CARLOS am Staatsschauspiel Dresden mit Christian Friedel in der Titelrolle

2010

ERICH-PONTO-PREIS des Fördervereins Staatsschauspiel Dresden für seine „ausdrucksstarken darstellenden Leistungen in sehr unterschiedlichen tragenden Rollen“

2010

DEUTSCHER FILMPREIS 2010 in 10 Kategorien, u.a. für den „Besten Film“, die „Beste Regie“, das „Beste Drehbuch“ und „Beste Kamera“

2010

ROMY 2010 für DAS WEISSE BAND in den Kategorien „Bester Film“, „Beste Regie“, „Beste Kamera“ und „Beste Produzenten“

2010

OSCAR-Nominierung 2010 für das DAS WEISSE BAND in der Kategorie „bester nicht englischsprachiger Film“

2010

GOLDEN GLOBE 2010 für DAS WEISSE BAND in der Kategorie „bester nicht-englischsprachiger Film“

2009

EUROPÄISCHER FILMPREIS 2009 für DAS WEISSE BAND in den Kategorien „Bester Film“, „Bester Regisseur“ und „Bester Drehbuchautor“

2009

GOLDENE PALME 2009 für den besten Film DAS WEISSE BAND in der Regie von Michael Haneke

Film (selection)

2017

ANGELO (AT), director: Markus Schleinzer

2014

ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERT, director: Oliver Hirschbiegel
world premiere at Berlinale 2015 (no competition)

2013

AMOUR FOU, director: Jessica Hausner
world premiere in Cannes in May 2014 / competition: Un Certain Regard

2012

ERBGUT / LIQUIDATION, HMS graduation film, director: Matthias Zuder
world premiere at 34th film festival Max Ophüls Preis 2013 (feature film competition)

2011

ENDE DER SCHONZEIT, director: Franziska Schlotterer

2011

RUSSENDISCO, director: Oliver Ziegenbalg

2010

CHICKEN WITH PLUMS, directors: Marjane Satrapi und Vincent Paronnaud 

2008

DAS WEISSE BAND – Eine deutsche Kindergeschichte, director: Michael Haneke
world premiere at the 62nd Festival de Cannes 2009

TV (selection)

2016

BABYLON BERLIN, ARD Degeto/WDR/Sky Deutschland,
directors: T. Tykwer, H. Handloegten, A.v. Borries

2016

ZUCKERSAND, BR/MDR/Degeto, director: Dirk Kummer
world premiere at film festival Munich 2017

2015

DIE DASSLERS – PIONIERE, BRÜDER UND RIVALEN, ARD Degeto,
directors: Cyrill Boss, Philipp Stennert
world premiere at film festival Munich 2016

2014

POLIZEIRUF ROSTOCK: Sturm im Kopf, ARD/NDR,
director: Christian v. Castelberg

2013

DIE AUSERWÄHLTEN, WDR, director: Christoph Röhl

Theatre (selection)

2017

Salzburger Festspiele –
LULU (Frank Wedekind), director: Athina Rachel Tsangari, role: Alwa Schöning

2017

Schauspielhaus Düsseldorf, coproduced by Unlimited Performing Arts and Ruhrfestspiele Recklinghausen -
DER SANDMANN (E.T.A. Hoffmann), director: Robert Wilson, role: Nathanael

2015

Staatsschauspiel Dresden -
DIE ZUSCHAUER (Martin Heckmanns), director: Roger Vontobel

2014

Staatsschauspiel Dresden -
DER AUFHALTSAME AUFSTIEG DES ARTURO UI (Bertold Brecht)
director: Tilmann Köhler, role: Arturo Ui

2009 - 2013

Staatsschauspiel Dresden -
WILHELM MEISTERS LEHRJAHRE, role: Wilhelm Meister
DIE DREIGROSCHENOPER, role: Mackie Messer
director: Friederike Heller
PEER GYNT, director: Nuran David Calis, role: Peer Gynt
DON CARLOS, role: Don Carlos (Berliner Theatertreffen 2011)
HAMLET, role: Hamlet
director: Roger Vontobel

DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN, director: Julia Hölscher, role: Gottschalk
KÖNIG OEDIPUS, role: Ödipus
DER KAUFMANN VON VENEDIG, role: Portia
HEDDA GABLER, role: Tesman
director: Tilmann Köhler
DAS ERDBEBEN VON CHILI, director: Armin Petras

2006 - 2009

Schauspiel Hannover -
GESCHWISTER, director: Tanja Krone, role: Gérard
DER ZERBROCHENE KRUG, director: Rafael Sanchez, role: Ruprecht
IM HIRN SPUKT MIR EIN MÄRCHEN WUNDERFEIN
HALLO DEUTSCHLAND, ein Platzkonzert, director: Franz Wittenbrink
UGLY DUCKLINGS, director: Peter Lund
DIE RÄUBER, director: Christoph Frick, role: Franz Moor
ARSEN UND SPITZENHÄUBCHEN, director: Thomas Birkmeir, role: Erich Bruster
PRINZ FRIEDRICH VON HOMBURG, director: Ingo Berk, role: Friedrich v. Homburg
LULU, director: David Marton, role: Alwa
TRIUMPH DER ILLUSIONEN, director: Julia Hölscher, role: Matamore

2005

Mitwirkung beim 50. Bühnenjubiläum von Mario Adorf:
„DA CAPO, MARIO!“ (Tournee in 6 Städten Deutschlands)

2005

Salzburger Festspiele in cooperation with Bayerisches Staatsschauspiel:
GESCHICHTEN AUS DEM WIENERWALD, director: Barbara Frey, role: Erich

2005

Einladung mit dem Bayerischen Staatsschauspiel zum Theaterfestival deutscher Sprache in Prag:
DIE FRAU VON FRÜHER, director: Antoine Uitdehaag, role: Andi

2004 - 2006

Münchner Kammerspiele –
KEIN SCHÖNER LAND / MÄNNER, director: Franz Wittenbrink

2004 - 2006

Bayerisches Staatsschauspiel München -
HERZOG THEODOR VON GOTLAND, director: Tina Lanik, role: Gustav
MASS FÜR MASS, director: Dieter Dorn, roles: Frater Peter, ein Gentleman
PHILOTAS, director: Alexander Nerlich, role: Parmenio

Directing (selection)

2017

ANTIGONE von Sophokles
Deutsches Theater Göttingen

2016

SEARCHING FOR WILLIAM
Staatsschauspiel Dresden

2013

DIE BEKENNTNISSE DER MARION KROTOWSKI (ein Liederabend)
Theater Augsburg, Großes Haus

Education (selection)

2001 - 2004

Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule München